Bemerkungen zur Arbeit am Band Sachsen-Anhalt

 

 

 

Wie in einigen Einzelbeschreibungen immer wieder einmal angemerkt, bereitete die – wenn auch nur annähernde – eigene Bestimmung des Alters vieler Kirchen in Sachsen-Anhalt dem Autor gewisse Schwierigkeiten. Er weis sich auf diesem Feld jedoch nicht allein und bezieht sich dabei z. B. auf die Veröffentlichung „Pfarrkirchen im Wittenberger Land“ (Heft 8 - Die mittelalterliche Dorfkirche in den Neuen Bundesländern II. Form – Funktion – Bedeutung, hg. v. Dirk Höhne und Christine Kratzke, Halle 2006).
Ansonsten versuchte der Autor, die in kunsthistorischen Standardwerken (z. B. Dehio) enthaltenen Hinweise auf Bau- und Entstehungsdaten mit den eigenen Erfahrungen und Feststellungen in Übereinstimmung zu bringen, wobei er sich besonders an Form und Ausführung des Mauerwerks und der Gebäudeöffnungen wie Fenster, Schallluken, Portalen und Türen orientierte.

 

An dieser Stelle sei aber nochmals ausdrücklich hervorgehoben, dass die Sammlung insgesamt sowie die Bände im Einzelnen keinerlei Anspruch auf „Wissenschaftlichkeit“ erheben. Der Autor ist kunsthistorischer Laie und befriedigt mit den Bemühungen auf diesem Gebiet sein Interesse an mittelalterlichen Bauten. Gleichzeitig möchte er durch die Art der Beschreibung anregen, sich mehr mit unserer Heimat und ihren ältesten Bauwerken zu beschäftigen. Wenn z. B. die Beschreibungen dazu animieren, den einen oder anderen Ort zu besuchen, ist das Anliegen der Sammlung bereits weitgehend erfüllt.
Die Fotos genügen in der überwiegenden Zahl sicher nicht den Qualitätsansprüchen geübter Fotografen. Sie sollen einen gewissen Wiedererkennungswert bieten, vor allen Dingen aber eine bestimmte Stimmung erfühlbar machen. Anders als bei professionellen Architekturaufnahmen wurde deshalb bewusst eine gewisse Nähe zum Aufnahmeobjekt gesucht. Es geht dem Autor also nicht um strenge Detailtreue und Wissenschaftlichkeit, sondern mehr um die Vermittlung von Gefühlen und Stimmungen, was z. B. auch durch das Einbeziehen der natürlichen Umgebung einer Kirche erreicht werden soll.

 

Ornamentsteine (z. B. Schachbrettsteine) wurden in Sachsen-Anhalt – im Unterschied zu Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern – relativ selten angetroffen. Der Autor erklärt sich das aus der Tatsache, dass ein großer Teil der Kirchen bereits im 12. Jh. errichtet worden sind.
Die Anfertigung von Ornamentsteinen scheint jedoch besonders in der 1. Hälfte des 13. Jh. „in Mode“ gewesen zu sein, wie es die mehr als 120 nachgewiesenen Ornamentsteine an Brandenburger Feldsteinkirchen vermuten lassen.

 

Ähnlich verhält es sich wohl mit den – vom Autor so genannten – „Pinkersteinen“ (s. besonders Band Brandenburg).
Während 70-80% der Brandenburger Feldsteinkirchen einen oder mehrere dieser Steine in ihrer Außenhaut aufweisen, ließ sich in Sachsen-Anhalt lediglich ein entsprechend gekennzeichneter Stein finden.
Mit „gepinkerten“ Steinen markierte der Bauführer den Stein, der an diesem Tage als Letzter vermauert werden sollte: Danach war Feierabend!
Aktuell erklärt sich der Autor dieses Phänomen aus der Vermutung heraus, dass die Brandenburger Feldsteinkirchen von – auf deren Bau spezialisierten – Handwerkertrupps errichtet wurden, die sich auf bestimmte Regeln verständigt hatten, u. a. vielleicht auch auf „Signale“ des Bauführers, die auch dann galten, wenn dieser einmal nicht anwesend war, weil er auf einer anderen Baustelle zu tun hatte. Da damals niemand eine tragbare Uhr besaß, wurde ein gepinkerter Stein als Zeitmarke festgelegt. Er bedeutete das Ende eines bestimmten Zeitabschnittes (Tagewerk, Bauabschnitt usw.).

 

Insgesamt hat der Autor in Sachsen-Anhalt 416 mittelalterliche Kirchen bzw. andere Bauten sakralen Charakters in diesen Band aufgenommen. Diese Gebäude sind entweder völlig oder zu mehr oder minder großen Teilen aus dem Baumaterial Feldstein errichtet worden.
Damit enthält die bisherige Sammlung mit den Bänden Berlin (33), Brandenburg (780), Mecklenburg-Vorpommern (336) und Sachsen-Anhalt jetzt insgesamt 1.565 Beschreibungen.
Wie schon in den Bänden Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern wurden in den Band Sachsen-Anhalt Kirchen, die zwar Feldsteine in ihren Außenmauern haben, die aber für den Bau nicht prägend sind, nicht aufgenommen. Ebenso betrifft das Kirchen, die nach 1500 errichtet wurden oder – bedauerlicherweise – heute verputzt oder getüncht sind. Die Tabelle „Nicht aufgenommen“ listet diese 38 Bauten auf.

 

Die sich an diesen Text anschließenden Tabellen beinhalten das „Verlinkte Ortsverzeichnis“ mit den entsprechenden Links zu den Einzelbeschreibungen sowie die Tabelle „Nicht aufgenommen“.

 

Die Tabelle „Verlinktes Ortsverzeichnis“ enthält diesmal keine UTM-Koordinaten, da diese Bestandteil der jeweiligen Beschreibung geworden sind.


Verlinktes Ortsverzeichnis

 

 

 

1.        

29413

Abbendorf

SAW

 

2.        

38489

Ahlum

SAW

 

3.        

39638

Algenstedt

SAW

 

4.        

29416

Altensalzwedel

SAW

 

5.        

39596

Altenzaun

SDL

 

6.        

06800

Altjeßnitz

ABI

 

7.        

39624

Altmersleben

SAW

 

8.        

29413

Andorf

SAW

 

9.        

06886

Apollensdorf

WB

 

10.     

39629

Arensberg

SDL

 

11.     

39596

Arneburg

SDL

 

12.     

39576

Arnim

SDL

 

13.     

06917

Arnsdorf

WB

 

14.     

38489

Audorf

SAW

 

15.     

38486

Baars

SAW

 

16.     

39596

Baben

SDL

 

17.     

39393

Badeleben

 

18.     

39579

Badingen

SDL

 

19.     

39606

Ballerstedt

SDL

 

20.     

29413

Barnebeck

SAW

 

21.     

39596

Baumgarten

SDL

 

22.     

39596

Beelitz

SDL

Noch nicht besucht.

23.     

39624

Beese

SAW

 

24.     

39606

Beesewege

SDL

 

25.     

39615

Behrend

SDL

 

26.     

39579

Belkau

SDL

 

27.     

39579

Bellingen

SDL

 

28.     

29416

Benkendorf

SAW

 

29.     

39638

Berge

SAW

 

30.     

06901

Bergwitz

WB

 

31.     

39624

Berkau

SDL

 

32.     

06889

Berkau

WB

 

33.     

39596

Bertkow

SDL

 

34.     

39624

Biesenthal

SDL

 

35.     

39619

Binde

SAW

Schachbrettstein.

36.     

39590

Bindfelde

SDL

 

37.     

39629

Bismark, ”Goldene Laus”

SDL

 

38.     

39629

Bismark, Stadtkirche

SDL

 

39.     

29410

Böddenstedt

SAW

 

40.     

29410

Bombeck

SAW

 

41.     

39264

Bone

ABI

 

42.     

29413

Bonese

SAW

 

43.     

39576

Borstel

SDL

 

44.     

06889

Boßdorf

WB

 

45.     

39638

Breitenfeld

SAW

 

46.     

39606

Bretsch

SDL

 

47.     

29410

Brewitz

SAW

 

48.     

39624

Brüchau

SAW

 

49.     

39624

Brunau

SAW

Stein mit Vertiefung.

50.     

39579

Buchholz

SDL

 

51.     

29416

Buchwitz

SAW

 

52.     

39624

Bühne

SAW

 

53.     

06869

Buko

ABI

 

54.     

39579

Bülitz

SDL

 

55.     

06895

Bülzig

WB

 

56.     

39288

Burg, M-Magdal-Kapelle

JL

 

57.     

39288

Burg, St Nicolai

JL

 

58.     

39288

Burg, St Petri

JL

 

59.     

39288

Burg, Unser Lieben Frauen

JL

 

60.     

06869

Buro

WB

 

61.     

39624

ste

SDL

 

62.     

39606

Calberwisch

SDL

 

63.     

29410

Cheine

SAW

 

64.     

39624

Cheinitz

SAW

 

65.     

39579

Dahlen

SDL

 

66.     

29413

Dähre

SAW

 

67.     

29413

Dahrendorf

SAW

 

68.     

39579

Dahrenstedt

SDL

 

69.     

39279

Dalchau

JL

 

70.     

29410

Dambeck

SAW

 

71.     

29413

Dankensen

SAW

 

72.     

38486

Dannenfeld

SAW

Ruine.

73.     

39264

Deetz

ABI

 

74.     

39579

Deetz

SDL

 

75.     

39579

Demker

SDL

 

76.     

29416

Depekolk

SAW

Schachbrettstein.

77.     

39606

Dequede

SDL

 

78.     

39619

Dessau, Altmark

SAW

 

79.     

39291

Detershagen

JL

 

80.     

29413

Deutschhorst

SAW

 

81.     

39576

„Die Rassau“

SAW

Ruine.

82.     

39576

Döbbelin

SDL

 

83.     

39606

Dobberkau

SDL

 

84.     

39606

Dobbrun

SDL

 

85.     

39264

Dobritz

ABI

 

86.     

39624

Dolchau

SAW

 

87.     

39629

Döllnitz

SDL

 

88.     

06901

Dorna

WB

 

89.     

38489

Drebenstedt

SAW

 

90.     

39606

Drüsedau

SDL

 

91.     

06869

Düben

ABI

 

92.     

39606

Düsedau

SDL

 

93.     

39596

Eichstedt

SDL

 

94.     

29413

Eickhorst

SAW

 

95.     

39606

Einwinkel

SDL

 

96.     

29413

Ellenberg

SAW

 

97.     

39579

Elversdorf

SDL

 

98.     

39624

Engersen

SAW

 

99.     

39606

Erxleben

SDL

 

100.  

39638

Estedt

SAW

 

101.  

29413

Fahrendorf

SAW

 

102.  

39615

Falkenberg

SDL

 

103.  

39326

Farsleben

 

104.  

38486

Flecken Apenburg

SAW

 

105.  

29416

Fleetmark

SAW

 

106.  

39576

Flessau

SDL

Tympanon mit Kreuz.

107.  

39264

Flötz

ABI

 

108.  

06918

Gadegast

WB

 

109.  

39606

 

Gagel

SDL

 

110.  

39264

Garitz

ABI

 

111.  

39579

Garlipp

SDL

 „Koptisches Kreuz“.

112.  

39264

Gehrden

ABI

 

113.  

39619

Genzien

SAW

 

114.  

29413

Gieseritz

SAW

 

115.  

39307

Gladau

JL

 

116.  

39606

Gladigau

SDL

 

117.  

06901

Globig-Bleddin

WB

 

118.  

39576

Gohre

SDL

 

119.  

39596

Goldbeck

SDL

 

120.  

06785

Goltewitz

WB

 

121.  

06901

Gommlo

WB

 

122.  

06773

Gossa

ABI

 

123.  

39291

Grabow

JL

 

124.  

06773

Gräfenhainichen

WB

 

125.  

39638

Grassau

SDL

 

126.  

39606

Grävenitz

SDL

 

127.  

39517

Grieben

SDL

 

128.  

06869

Griebo

WB

 

129.  

39264

Grimme

ABI

 

130.  

39579

Grobleben

SDL

 

131.  

38489

Groß Bierstedt

SAW

 

132.  

29416

Groß Chüden

SAW

 

133.  

29413

Groß Gerstedt

SAW

 

134.  

38489

Groß Gischau

SAW

 

135.  

39606

Groß Rossau

SDL

 

136.  

39517

Groß Schwarzlosen

SDL

 

137.  

39576

Groß Schwechten

SDL

 

138.  

39579

Grünenwulsch

SDL

 

139.  

39624

Güssefeld

SAW

 

140.  

39264

Güterglück

ABI

 

141.  

39288

Gütter

JL

 

142.  

38486

Hagen

SAW

 

143.  

39590

Hämerten

SDL

 

144.  

38489

Hanum

SAW

 

145.  

39579

Häsewig

SDL

 

146.  

39596

Hassel

SDL

 

147.  

39590

Heeren

SDL

 

148.  

39606

Heiligenfelde

SDL

 

149.  

29413

Henningen

SAW

 

150.  

29413

Hilmsen

SAW

 

151.  

39596

Hindenburg

SDL

 

152.  

29413

Hohendolsleben

SAW

 

153.  

29416

Hohenlangenbeck

SAW

 

154.  

39264

Hohenlepte

ABI

 

155.  

39307

Hohenseeden

JL

 

156.  

38489

Hohentramm

SAW

 

157.  

39606

Hohenwulsch

SDL

 

158.  

39291

Hohenziatz

JL

 

159.  

06808

Holzweißig

ABI

 

160.  

39619

Höwisch

SAW

 

161.  

39606

Iden

SDL

 

162.  

38486

Immekath

SAW

 

163.  

39576

Insel

SDL

 

164.  

39638

Ipse

SAW

 

165.  

06889

Jahmo

WB

 

166.  

39596

Jarchau

SDL

 

167.  

29416

Jeebel

SAW

 

168.  

38489

Jeeben

SAW

 

169.  

39624

Jeetze

SAW

 

170.  

39615

Jeggel

SDL

 

171.  

29416

Jeggeleben

SAW

 

172.  

38489

Jübar

SAW

 

173.  

38489

Käcklitz

SAW

 

174.  

39307

Kade

JL

 

175.  

39624

Kahrstedt

SAW

 

176.  

39624

Kakerbeck

SAW

 

177.  

39624

Kalbe/Milde

SAW

 

178.  

39638

Kassieck

SAW

„Näpfchenstein“.

179.  

39619

Kassuhn

SAW

 

180.  

39599

Käthen

SDL

 

181.  

39619

Kaulitz

SAW

 

182.  

29410

Kemnitz

SAW

 

183.  

29416

Kerkau

SAW

 

184.  

39264

Kermen

ABI

 

185.  

06895

Kerzendorf

WB

 

186.  

39596

Kirch-Polkritz

SDL

 

187.  

39619

Kläden

SAW

 

188.  

39579

Kläden

SDL

 

189.  

38486

Klein Apenburg

SAW

 

190.  

39606

Klein Ballerstedt

SDL

 

191.  

38489

Klein Bierstedt

SAW

 

192.  

39624

Klein Engersen

SAW

 

193.  

29410

Klein Gartz

SAW

 

194.  

29413

Klein Gerstedt

SAW

 

195.  

29410

Klein Grabenstedt

SAW

 

196.  

39291

Klein Lübars

JL

Ruine.

197.  

39576

Klein Möhringen

SDL

 

198.  

39606

Klein Rossau

SDL

 

199.  

39517

Klein Schwarzlosen

SDL

 

200.  

39579

Klein Schwechten

SDL

 

201.  

39619

Kleinau

SAW

 

202.  

39279

Klepps

JL

 

203.  

39599

Klinke

SDL

 

204.  

06901

Klitzschena

WB

 

205.  

06917

Klossa

WB

 

206.  

29416

Königstedt

SAW

 

207.  

39175

Körbelitz

JL

 

208.  

29413

Kortenbeck

SAW

 

209.  

06869

Köselitz

ABI

 

210.  

39606

Kossebau

SDL

 

211.  

39619

Kraatz

SAW

 

212.  

39624

Kremkau

SDL

 

213.  

39606

Krevese

SDL

 

214.  

29410

Kricheldorf

SAW

 

215.  

06895

Kropstädt